1986 Gründung
Gründungsmitglieder : Am 25.9.1986 fand die erste Probe im Unnerhaus Landstuhl mit Franz Wosnitza (Bandleader, Trompete, Gesang), Günter Nauerz (Baß), Erich Hamm (Schlagzeug), Armin Ellrich (Banjo), Martin Scherer (Posaune) und Thomas Schwetschke (Klarinette) statt. Kurz danach gesellte sich Marion Kaufmann (Saxophon, Gesang) hinzu und die intensive Probenarbeit begann. Am 1. Mai 1987 trat die Band erstmals an die Öffentlichkeit. Im Biergarten des "Unnerhauses" in Landstuhl bestanden die Musiker in einem fünfstündigen Konzert ihre erste Feuerprobe.


1989 wurde die erste Studioproduktion in Saarbrücken eingespielt. In Begleitung von Hans Kiefer (Piano) entstand eine Musikkassette, da LP´s bereits "out", aber CD- Produktionen noch zu teuer waren. 2002 wurde mit diesen Aufnahmen nochmals eine CD mit dem Titel "Doctor Jazz" herausgebracht. (siehe hierzu auch unsere Seite Tonträger)

Wohl keine Band bleibt davon verschont und auch wir wurden damit konfrontiert: Die ersten Umbesetzungen. Martin Scherer, Thomas Schwetschke und Marion Kaufmann verließen uns. Profis wie Michael Kudyba (Posaune), Manfred Pfeifer (Klarinette, Saxophon) und Stefan Schöner (Piano) komplettierten 1990 die Besetzung. Nach mehreren Jahren ernsthafter Probenarbeit, verbunden mit dem Zusammenwachsen unterschiedlichster Persönlichkeiten, ist die Band nun in der Lage, sich an eine breitere Öffentlichkeit zu wagen.


1993 Auftritte und erste CD Die 1. CD "Unnerhaus Jazzband mit Sammy Vomacka" wurde 1993 in St. Ingbert eingespielt. Siehe hierzu auch unsere Seite Tonträger Viele Auftritte auf Stadt-, Wein- und Jazzfesten z.B. in Worms (Worms jazzt), Alte Feuerwache Mannheim, im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz (Jazz + Kunst auf Weingütern), DTM (Deutsche Tourenwagen-Meisterschaften) in Singen, Nürnberg und Diepholz, Pfalztheater Kaiserslautern, Südwestfunk, Verfassungstag Mainz u.v.m. haben den Namen "Unnerhaus Jazzband" weithin bekannt gemacht.


1995 New Orleans Absoluter Höhepunkt des Jahres 1995 war ein 10-tägiger Aufenthalt in New Orleans, USA. Hier haben wir neue Freunde gewonnen, selbst Konzerte in der legendären Bourbon-Street gegeben, und uns vom Flair dieser Stadt inspirieren lassen.
Hier im Fritzels begann, meist so gegen 23 Uhr, eine dreiköpige Band mit ihrem Konzert. Je später der Abend, desto größer wurde die Band. Wenn die vielen Musiker mit ihren Einsätzen irgendwo in der Stadt fertig waren, trafen sie sich eben noch im Fritzels zum letzten Konzert. ... und wir "zum Studium" mittendrin. Jede Nacht. Oft bis 3 Uhr, 4 Uhr... Unser Schnellstudium hat auf jeden Fall Früchte getragen. Irgendwann mussten (durften) wir zeigen, was wir gelernt haben.


1996 Einflüsse
Unter dem Einfluß der neuen musikalischen Eindrücke entstanden 1996 zwei neue CD´s: "What a wonderful World" und "Jubilee" zum 10-jährigen Jubiläum der Band. (CD-Besprechungen auf der Seite Tonträger) 1996 feierte die Band ihr zehnjähriges Bestehen mit einer vielbeachteten Jubelfete in der Stadthalle Landstuhl mit dem Ehrengast Trevor Richards aus New Orleans, der Latwerch-Bänd und der Papa´s Finest Boogie Band aus Frankfurt.


1998 Tunesien
Im Jahre 1998 verbrachte die Unnerhaus Jazzband einen 8-tägigen Aufenthalt im Club Aldiana in Hammamed. Vielbeachtete Auftritte in der herrlichen Clubathmosphäre (Aldiana Resort) bleiben uns noch lange in Erinnerung.


2001 Lady Bass
Im September 2001 verließ uns Günter Nauerz (Baß). An seine Stelle tritt Lindy Huppersberg ("Lady Bass") aus Frankfurt..

Fuerteventura Im November 2001 nahm die Unnerhaus Jazzband mit Lindy Huppertsberg (Baß), Trevor Richards (Schlagzeug) und Jim (Manfred Walz - Banjo) am Jazzfestival im Club Aldiana, Fuerteventura teil. Zusamen mit der "Original Deux Pont City Stomber Jassband" aus Zweibrücken erlebten die ca. 1100 Clubgäste eine New Orleans - Athmosphäre an vielen Schauplätzen, u.a. in der "Bourbon-Street"


2002 Old Jazz Union
Im Februar 2002 trat die Unnerhaus-Jazzband der OLD-JAZZ-UNION Deutschland bei. Dieser neue Verein wird geführt von Franz Wosnitza (Präsident) und Erich Hamm (Geschäftsführer) - auch beide in der UJB.


Kulturpreis PAMINA
Im Mai 2002 erhielt die Unnerhaus Jazzband den Kulturpreis PAMINA (Elsaß-Baden-Pfalz). In der Laudatio wurden die Texte der CD "Jazz iss guud" mit den Prädikaten "Spritzig, Witzig, Anregend" versehen.


Jazz iss guud
Im Januar 2002 wurde für die SWR-3-Fernsehsendung "Der fröhliche Weinberg" mit Johann Lafer und Ulrike Neradt der Mundart-Titel "Das gebt guuder Wein" eingespielt und am 1.3.2002 ausgestrahlt. Begeisterte Zuschauer und Fernsehleute haben den Bandleader Franz Wosnitza "überredet", auf diesem Weg weiter zu gehen. Es entstand bei Terratone, Mainz die neue CD "Jazz iss guud !" mit insgesamt 13 Stücken (darunter viele Eigenkompositionen). Alle Texte wurden von Franz Wosnitza geschrieben. Bei drei Titeln ist die TV-Moderatorin und literarische Kabarettistin Ulrike Neradt als Gast mit von der Partie.
Parallel hierzu wurde auch das "Pälzer Jazz-Gsangbuch" herausgegeben, ein Büchlein mit allen Texten zur CD. (siehe hierzu auch unsere Seite Tonträger)


Doctor Jazz
Als Schmankerl kommt zusätzlich im Terratone-Verlag eine CD heraus mit den Aufnahmen der 1989 aufgnommenen Musikkassette. Der Titel: "Doctor Jazz"


Fuerteventura
Im November 2002 gastierte die Unnerhaus Jazzband wieder im Club Aldiana in Fuerteventura. Mit von der Partie war Detlev Schönauer ("Jacque´s Bistro").


2003 Nikoläuse
Wenn in der Weihnachtszeit 7 Nikoläuse gleichzeitig auf Deutschlands Plätzen zu beobachten sind, ist wieder die Unnerhaus Marchingband unterwegs



2004 Marching
Seit 1.1.2004 spielt Armin Ellrich (Banjo) nicht mehr in der Band. Erstmals nimmt die Unnerhaus Jazzband an mehrtägigen Tourneen im Ausland teil. So ist die Band Anfang Mai auf einer Tour durch die Staaten Slowakei und Ungarn unterwegs. Zusammen mit dem Jazz Band Ball Orchestra, Krakau treten sie bei dem "Unites Europe Jazz Festval" (zum Beitritt der neuen Länder zur EU) auf. Johannes Maiß (Sousaphon) und Henrik Dahn (Banjo) ergänzen die Band und ermöglichen verstärkt Auftritte in Marching-Formation, so z.B. bei der Grill-Weltmeisterschaft in Pirmasens oder auch auf Burg Nanstein beim "International BurgJazz-Festival".

2005 Hradec Králowé, Zakopane, Ilava Beim 4. Jazz-Festival in Fuerteventura hat die Band in Marching-Formation wieder viele neue Freude gewonnen. Nach 2004 waren wir wieder unterwegs in den neuen EU-Ländern. Vom 1. - 3. Mai in Hradec Králowé (Tschechien) und Zakopane (Polen). Zusammen mit dem Jazz Band Ball Orchestra, Krakau traten sie auch wieder bei dem "Unites Europe Jazz Festval" ) auf. Im August stand ein weiteres Festival auf dem Programm: Ilawa und Warschau (beide Polen) Die Nikolaus-Marching-Band verbreitete Weihnachts-Stimmung auf den Weihnachtsmärkten in Landstuhl, Kaiserslautern und Germersheim. Außerdem gastierte die Band an vier Sonntagen auf dem Forsthaus Beckenhof (bei Pirmasens)


2006 Fußball-WM
Auch beim 5. Jazz-Festival in Fuerteventura war die Band in der Marching-Formation wieder erfolgreich. Ebenso der inzwischen schon 3. Auftritt in Zakopane (Polen) Speziell zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wurde aus der renommierten Unnerhaus Jazzband die KL-WM-JamBAND. In der Innenstadt von Kaiserslautern ist die Band ständig unterwegs. Zunächst braucht die Band für die WM ein neues Outfit: Knallrot wie die neue CD. Im Juni dann ein "Paukenschlag": Erich Hamm (Schlagzeug) hat einen Unfall und kann für die WM und darüber hinaus nicht mehr in der Band.sein. (Querschnittsgelähmt ist er seither an den Rollstuhl gefesselt, kann aber als Chronist ab 2009 wieder für die Band aktiv sein) Als Ersatz für ihn konnte kurzfristig Thomas Seibel, später Rolf Fußer einspringen.